Arriva PCC

Meist gestellte Fragen

Wo kann ich die Fahrkarte kaufen?

Alle Arten der Fahrkarten für die Beförderung mit Arriva RP-Zügen sind in unseren Fahrkartenschalter in Bydgoszcz Główny, Grudziądz, Kwidzyń, Świekatów wie auch im Fahrkartenautomat in Tuchol, bei der Bedienung an Bord unserer Züge und am Schalter von Przewozy Regionalne (Regionalverkehr) in ganz Polen erhältlich.

Zusatzabgaben für die Ausstellung der Fahrkarten in Zügen werden von den Fahrgästen, die die Reise auf Bahnstationen wo es keinen Reisesabfertigungspunkt gibt oder dieser gerade geschlossen ist, nicht erhoben.

Die Gebühren betragen:

  1. für die Ausstellung der Fahrkarten zwecks Beförderung - 5 PLN
  2. für die Legalisierung oder das Entwerten der Fahrkarte - 3 PLN

Sind die Fahrkarten der Gesellschaft - Regionalverkehr auch in Arriva Zügen gültig und umgekehrt?

Ja, Arriva honoriert Fahrkarten, die am Schaltern der Regionalverkehr und an PKP Intercity-Schaltern, wo Fahrkarten der Regionalverkehr verkauft werden, wie auch Regionalverkehr honoriert Fahrkarten, die von Arriva-Unternehmen verkauft werden.

Folgende Fahrkartenarten werden honoriert:

  1. Einzel- und Zeitfahrkarten mit gesetzlicher Ermäßigung,
  2. für Teilnehmer der Gruppenfahrten,
  3. REGIO-Karnet gültig für Personenzüge,       
  4. REGIO-Karnet gültig in allen Zügen,
  5. Touristische Fahrkarte gültig nur in Personenzügen,
  6. Touristische Fahrkarte gültig in allen Zügen,
  7. Wochenfahrkarte,
  8. Monatsfahrkarte,
  9. Du und eins, zwei, drei,
  10. REGIO-Karte

In den Arriva RP Zügen werden die Fahrscheine mit 80% und 99% - Vergünstigungen nicht honoriert (Vergünstigungen für Bahnmitarbeiter und deren Familienangehörigen).

Werden die gesetzlichen Ermäßigungen in Arriva Zügen anerkannt?

Natürlich.

Personen, die zu gesetzlicher Ermäßigung berechtigt sind, können in Arriva die Fahrkarten zu entsprechend niedrigem Preis kaufen.

Soll man beim Kauf der Fahrkarte z.B.: vom Bydgoszcz zu Grudziądz über Thorn zwei separate Fahrkarten gemäß der gezählten Kilometern oder eine Verbundfahrkarte kaufen?

Beim Kauf des Fahrscheins am Schalter oder an Bord des Zuges für die Strecke, die von zwei Unternehmen bedient wird, recht es, nur einen Fahrschein für die ganze Strecke zu kaufen, unter der Bedienung, dass die Fahrt mit dem REGIO-Zug (frührer Personenzug) des Regionalverkehrs stattfindet. Die Tarifgebühr wird wie für die Fahrt mit dem Zug eines Unternehmen erhoben. Man kann sagen, es ist eine „Verbundfahrkarte“.

Ein Reisender, der die Reise im Arriva RP Zug beginnt und zur Kenntnis gibt, dass er die Fahrt mit dem PKP Intercity Anschlusszug fortsetzen wird, wo die Zeit für den Umstieg kürzer als 15 Minuten ist, bekommt eine Fahrkarte mit der Bemerkung „Änderung des Unternehmens” wodurch er keinen Zuschlag für die Ausstellung der Fahrkarte am Bord des PKP Intercity Zuges, auf den er umsteigt, zahlen muss.

Ähnlich funktioniert das, wenn ein Reisender, der die Fahrt mit dem Arriva RP Zug fortsetzt, die Fahrkarte mit der Bemerkung: „Änderung des Unternehmens” besitzt, dann ist er vom Zuschlag für die Ausstellung der Fahrkarte am Bord unseres Zuges befreit.

Auf der Fahrkarte finden Sie darüber hinaus Informationen über sog. Berührungsstationen, die über Grenzen des Tätigkeitsgebietes beider Gesellschaften Arriva und RP informieren.
 

In der Praxis zahlen Sie beim Kauf des regulären Fahrscheins (ohne Ermäßigung) für die Fahrt von Bydgoszcz zu Grudziądz über Thorn (113 km) nur 20.50 PLN (zuzüglich 5 PLN als Zuschlag für den Kauf des Fahrscheins im Zug, falls der Schalter geöffnet war) und vermeiden somit zwei separate Gebühren:

Bydgoszcz ? Thorn (51 km) 12,40 + Thotn ? Grudziądz (62 km) 14,50 = 26,90.

Auf diese Art und Weise spart man 6,40 PLN.

Wie sieht der Verkauf von Gruppenfahrkarten aus?

Für den Kauf von Gruppenfahrten sind die durch Schule, Uni, Reisebüros, Betriebe, Pfarrgemeinden, Vereine, Sorgeanstalten organisierte Gruppen berechtigt, die mindestens aus 10 Personen außer den Reiseführer, bestehen.

Gebühr für die Gruppenfahrt wird gemäß der Tarife RAZEM, für die tatsächliche Zahl der Gruppenteilnehmer, erhoben. Zu der unentgeltlichen Beförderung sind Reiseführer berechtigt, unter der Bedienung, dass deren Zahl einen Reiseführer für jede 10 zahlungspflichtige Personen nicht übersteigt. Die Teilnehmer der Gruppenfahrten sind auch zu gesetzlichen Ermäßigungen berechtigt, gemäß dem Ausweis, der diese Berechtigung bestätigt.

Gemäß der obigen Regeln, bekommt eine Gruppe aus 20 Personen, die 20 Fahrscheine erwirbt, 2 zusätzliche Freifahrten für die Reiseführer, eine Gruppe aus 30 Personen entsprechend 3 kostenlose Fahrkarten usw.
 
Den Reiseführer bitten wir darum, die Fahrt:

via E-Mail   info.kolej@arriva.pl
oder

telefonisch unter der Nummer: 0801 08 15 15 für Festnetz-Teilnehmer oder 22 481 39 48 für Mobilfunkteilnehmer.

mindestens 48 Stunden vor der geplanten Ausfahrt zu melden in Hinsicht auf die mögliche Überladung der Waggons (z.B.: in Spitzenzeiten -  Fahrt zur Schule/Arbeit und zurück).

Ein Verkehrsleiter analysiert nach Erhalt der Meldung die Kapazität des Zuges, mit dem die Gruppe plant zu reisen und je nach den Ergebnissen der Analyse:

  1. bewilligt er den gestellten Auftrag,
  2. schlägt eine andere (möglichst nahe) Abfahrtzeit,
  3. lehnt die Gruppenfahrt ab.

Im Falle einer Gruppenfahrt, die mit Zügen zwei Verkehrsunternehmens: Regionalverkehr und Arriva stattfindet, soll man:

a) die Gruppenfahrt schriftlich melden (via E-Mail auf die Adresse: info.kolej@arriva.pl oder unter der Nummer: 801 08 15 15 für Festnetzteilnehmer oder 022 481 39 48 für Mobilfunkteilnehmer) mindestens 48 Stunden vor der geplanten Ausfahrt in Hinsicht auf die mögliche Überladung der Waggons (z.B.: in Spitzenzeiten -  Fahrt zur Schule/Arbeit und zurück).

b) nach Annahme und Einwilligung der Meldung über Gruppenfahrt bekommen Sie eine Nummer für diese Gruppenfahrt mit dem Arriva-Zug

c) am Schalter der Regionalverkehr bekommen Sie auf diese Nummer eine Fahrkarte für die ganze Strecke der Gruppefahrt.

Wo kann man die unbenutzte Fahrkarte zurück geben?

Fahrkarten sollen an das Verkehrsunternehmen, bei dem Sie es gekauft haben, zurück gegeben werden. Falls Sie z.B.: die Fahrkarte am Arriva-Schalter gekauft haben sollten Sie sie auch dort zurück geben. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Fahrkarte an einem unserer Schalter zurück zu geben, können Sie sie auch im Rahmen der Reklamation schriftlich an das Büro in Thorn zurück senden.

Was soll ich tun, falls ich etwas im Zug vergessen habe?

Vor allem sollten Sie sich keine Sorgen machen:-) Unsere Schaffner und Zugführer haben ein offenes Auge für hinterbliebene Sachen und geben diese unverzüglich in das Fahrgastservice im Thorn.

FacebookInstagram ArrivaTwitter
Copyright Arriva 2017 Alle Rechte vorbehalten