Arriva PCC

Reklamationen und Beschwerden

Reklamationen sind Ansprüche, die mit Rückgabe der Forderungen verbunden sind:

  1. wenn der Fahrschein ganz oder nur teilweise benutzt wurde;
  2. wenn der Beförderungsvertrag gar nicht oder nicht entsprechend stattfand
  3. wenn der Reisende mit dem Inhalt der Zahlungsaufforderung nicht einverstanden ist oder er beweisen kann, der er einen gültigen Fahrausweis oder einen Ausweis besitz, der die Berechtigung zur kostenfreien oder ermäßigten Fahrt bestätigt;

Alle Reklamationen werden schriftlich vorgelegt.

Eine Reklamation muss:

  1. Reklamationsdatum;
  2. Name und Adresse des Verkehrsunternehmens;
  3. Vorname und Nachname (Name) und Anschrift (Sitz) der Person, welche die Reklamation tätigt;
  4. Titel und die Begründung der Reklamation;
  5. Forderungssumme (separat für jeden Fahrausweis);
  6. Unterschrift der zur Reklamation berechtigten Person

enthalten.

Der Reklamation sollen, entsprechend der Forderung, originelle Ausweise über Abschluss des Beförderungsvertrages (und insbesondere Fahrscheine für die Beförderung) sowie beglaubigte Kopien (z.B.: durch den Betriebmitarbeiter, Aussteller, Notar) anderer Unterlagen ( die z.B.: die Berechtigung zur kostenlosen oder ermäßigten Fahrt bestätigen) beigefügt werden.

Reklamationen aufgrund des Abschlusses eines Beförderungsvertrages oder Zahlungsaufforderung werden nicht später denn 3 Monate nach dem Tag, an dem die Dienstleistung erbracht wurde oder die Zahlungsaufforderung einging, vorgelegt. Als Reklamationsdatum wird der Tag angenommen, an dem die Reklamation an das Verkehrsunternehmen einging.


Beschwerden
Wir sind für Ihre Bemerkungen, Meinungen und Vorschläge offen, sie sind für uns eine wertvolle Quelle der Informationen, dank der wir uns immer verbessern und das Niveau der erbrachten Dienstleistungen steigern können.
 

Wir werden uns große Mühe geben, dass Sie die Antworten auf Reklamationen oder Beschwerden so schnell wie möglich bekommen, nicht später denn 30 Tagen vom Tag des Reklamationseingangs bei dem Verkehrsunternehmen.

Die Reklamationen und Beschwerden senden Sie auf die Adresse des Verkehrsunternehmens:

Arriva RP Sp. z o.o.
ul. Grudziądzka 110-114, 87-100 Toruń

Sollte das Reklamationsverfahren bei dem Verkehrsunternehmen erschöpft werden, steht dem Fahrgast das Recht zu, die Beschwerde an den Geschäftsführer beim Amt für den Bahntransport zu senden:

Urząd Transportu Kolejowego
ul. Chałubińskiego 4, 00-928 Warszawa

Beschwerden ohne Vorname und Nachname (Name) sowie Adresse des Antragsstellers werden nicht geprüft (§ 8 Abs. 1 der Verordnung des Ministerrates vom 8.01.2002 – Amtsblatt Nr. 5 Pos. 46).

 

FacebookInstagram ArrivaTwitter
Copyright Arriva 2017 Alle Rechte vorbehalten